01.05.2010 - Cirneco dell'Etna - eine faszinierende Hunderasse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Cirneco-Treffen
Nach heftigen Regenfällen am Morgen, trafen wir uns trotzdem um 11 Uhr auf dem Oberbölchen bei Eptingen nach dem Motto "für Hundehalter gibt es ja kein Schlechtwetter". Aber schon bald hörte der Regen auf. Darüber waren nicht nur die Cirnechi froh...
Es waren 10 Cirnechi dabei:
Apollo und Chiara (Import aus Sizilien)
Are but not's Glamour-Girl und Gold'n Glitter (Import aus Norwegen)
Hadranensis Loris (Lippi), Nikita und Helga (Hiva) (Import v. Jane Moore)
Anita del Pian d'Assino (Import aus Italien)
Swiss Lombards Amigo und Borsalino (Borsi) (aus unserer Zucht)

sowie ein Cirneco-Mischling (Ti-amo)
und 1 Airedale-Terrier Hündin (Baffy vom Tringensteiner Schelderwald)

Nach einer ca. einstündigen Rundwanderung hatten wir noch die Gelegenheit, unsere Hunde auf der grossen eingezäunten Wiese des Triple-S Hundezentrums rennen zu lassen. Zuerst rannten die Hunde zusammen, die sich bereits kannten. Doch bald merkte man, dass es kein Problem war, alle zusammen frei laufen zu lassen.
Das war natürlich das Highlight!
Zudem hatten wir das Glück, einen Super-Fotografen dabei zu haben. Vielen Dank an Hans Meyer für die genialen Aufnahmen!

Zum Abschluss sass man noch gemütlich im Berghaus zusammen und plauderte (vor allem, aber nicht nur) über den Cirneco. Alle Besitzer können nicht begreifen, weshalb diese Rasse so unbekannt ist. Sie sind sich alle einig, dass der Cirneco DER IDEALE FAMILIENHUND ist.

Auch sind sich alle einig, dass man sich wieder treffen soll. Ein Plauschtag wird wahrscheinlich im Frühsommer 2011 vom Schweizer Klub Mediterraner Windhunde organisiert werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü