25.06.2011 - Cirneco dell'Etna - eine faszinierende Hunderasse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Cirneco-Treffen
Am 25.6.2011 um 10 Uhr traf sich der Schweizerische Klub Mediterraner Windhunde bei idealen Bedingungen zu einem Plauschtag auf dem Oberbölchen bei Eptingen. Es waren 9 Cirneco dell’Etna und 4 Podenco Ibicenco und 3 weitere Vierbeiner mit dabei. Die älteste anwesende Hündin war fast 16 Jahre alt, die jüngste Teilnehmerin gerade mal 3 Monate..

Zuerst begab man sich auf eine kleine Rundwanderung durch den baselländischen Jura. Leider war die Sicht etwas dunstig. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf die gemütliche Stimmung der Anwesenden.
Nach der Wanderung versammelten sich alle Zweibeiner zum gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Berghaus. Das Salatbüffet und die Grilladen schmeckten allen vorzüglich. Es wurde viel geplaudert und gelacht. Die Zeit verging im Flug und schon war Zeit, sich auf den 3. Teil des Programmes zu konzentrieren.

Auf der grossen eingezäunten Wiese konnten alle Hunde frei umher rennen. Vorsichtig hatte man einen nach dem andern frei gelassen und zum Schluss rannte dann das ganze Rudel über die grosse Fläche. Welch ein schönes Bild: diese Eleganz und Lebensfreude des mediterranen Windhundes! Die Anwesenden werden dies sicher noch lange in Erinnerung haben.
Auch der eine oder andere Wanderer blieb stehen, um diesen Anblick zu geniessen.

Unter der fachkundigen Leitung des Präsidenten Dieter Grams wurde danach ein Ringtraining angeboten. Jeder konnte mit seinem Hund dann üben.
Im Anschluss daran zeigte Silvia Küng noch, wie man den Hund mit Apportieren beschäftigen kann. Dabei gab auch sie gute Tipps, die jeder mit nach Hause nehmen konnte. Wer weiss, wie viele zuhause mit dem Aufbau begonnen haben….

Schon bald hiess es dann die Heimreise antreten. Alle waren sich einig, dass dieser Tag sehr gelungen war, und dass man auch im nächsten Jahr unbedingt einen solchen Plauschtag wieder ins Jahresprogramm aufnehmen muss.

Fotos: Hans Meyer
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü